Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter dem Motto „WIR SIND DA“ präsentieren wir, die Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main und das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, ein facettenreiches Programm, das Einblicke in die jüdische Religion, Traditionen und Lebensweisen, das Gestern und Heute, die Philosophie und die Kultur gibt.

Die Jüdische Gemeinde lebt und trägt mit ihren aktiven Institutionen zum Gesamtbild der Stadt Frankfurt bei. Das Kulturprogramm ist aus dem Frankfurter Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Die stetig steigenden Besucherzahlen verdeutlichen dies.

Die Teilnahme an außergewöhnlichen Konzerten, interessanten und spannenden Lesungen, lehrreichen Führungen, einer Filmvorführung, einem Showkochen und einem Kinder­programm bietet die Möglichkeit, aufeinander zuzugehen und ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltungen zu einigen bedeutsamen Ereignissen in diesem Jahr: „70 Jahre Kriegs­ende“, „Erste Deportation Frankfurter Juden“ sowie „50 Jahre diplomatische Beziehungen ­Deutschland – Israel“, ergänzen das Programm.

Wir danken allen Mitwirkenden für ihre Beiträge

„Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ (Karl Popper, 1902–1994)

Wir heißen Sie sehr herzlich willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch.

Prof. Dr. Salomon Korn

Prof. Dr. Salomon Korn
Kulturdezernent
der Jüdischen Gemeinde
Frankfurt am Main K.d.ö.R.

Prof. Dr. Felix Semmelroth

Prof. Dr. Felix Semmelroth
Kulturdezernent der Stadt
Frankfurt am Main

Eröffnung
Synagogenkonzert

Synagogenkonzert
Lobet den Höchsten mit Fanfaren, lobet ihn mit Psalter und Harfen. Psalm 150.3

Shmuel Barzilai, Oberkantor der Jüdischen Gemeinde zu Wien
Yoni Ros, Kantor der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main

Chor der Westend-Synagoge, Leitung: Benjamin Brainman;
Paul Gulda, Klavier; Roman Kuperschmidt mit Streichquartett;
Alexandre Miliewski, Trompete.

Mit der Zerstörung des Zweiten Tempels im Jahre 70 n. Chr. und den darauf folgenden Veränderungen endete auch der Psalmengesang. Die geistlichen Führer der Juden erkannten aber bald, dass Musik und Gesang ein sehr wirksames Mittel zu einer Verbindung der Seele mit G´tt waren.

So sind und waren kantorale Gesänge das Herzstück des G´ttesdienstes und der Vorbeter oder Kantor, auf Hebräisch „Chasan“, war das Herz der Gläubigen und bewegte ihre Herzen in und mit seinem Gesang. Ob liberal oder orthodox, die Musik ist eine Ausdrucksform der Frömmigkeit und steht im Mittelpunkt dieser über Jahrhunderte überlieferten Tradition. Diese Tradition basiert auf vorgegebenen Motiven, die durch große Kantoren, und Komponisten wie Yossele Rosenblatt, genannt auch „König der Chasanim“ (Kantoren), oder Samuel Malavsky, Mordechai Sobol, Shalom Sekunda und Sol Zim, um nur einige wenige zu nennen, künstlerisch bearbeitet und außergewöhnlich vorgetragen wurden.

Begrüßung:
Prof. Dr. Salomon Korn, Kulturdezernent der Jüdischen Gemeinde Frankfurt

Prof. Dr. Felix Semmelroth, Kulturdezernent der Stadt Frankfurt am Main

Datum:
Sonntag, 11. Oktober 2015, 17.00 Uhr
Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Straße 30

Vorverkauf:
Eintritt frei

Lesung und Gespräch
Margarete Susman
Margarete Susman und ihr jüdischer ­Beitrag zur politischen Philosophie

Datum:
Dienstag, 13. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystr. 66

Eintritt:
8 Euro / ermäßigt 6 Euro

Programm für Kinder
Kinderprogramm
Kinderprogramm
„Kinder erklären Kindern das Judentum“

Datum:
Mittwoch, 14. Oktober 2015, 17.00 – 19.00 Uhr
Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Str. 30

Teilnahmegebühr: 2 Euro

Film
Dan et Aaron
Brothers (Brüder)
Dan und Aaron

Datum:
Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20.00 Uhr
Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Str. 30

Eintritt:
10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Workshop
Gemischte Gefuehle
Offene Westend-Synagoge I
Gemischte Gefühle: „Deutschland in der israelischen Literatur“

Datum:
Sonntag, 18. Oktober 2015, 11.00 Uhr
Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Str. 30

Eintritt:
Teilnahmegebühr: 5 Euro

Rundgang / Führung
Westend
Offene Westend-Synagoge II
Das jüdische Westend – ein Rundgang

Datum:
Sonntag, 18. Oktober 2015, 13.00 Uhr
Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Str. 30

Führung durch die Westend-Synagoge
15.00 Uhr

Konzert
Home Away
Offene Westend-Synagoge III
„Home away from home“

Datum:
Sonntag, 18. Oktober 2015, 17.00 Uhr
Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Str. 30

Eintritt:
10 Euro / ermäßigt 7 Euro

Krimi-Lesung
Bodenheimer - Das Ende vom Lied
Alfred Bodenheimer – Das Ende vom Lied

Datum:
Dienstag, 20. Oktober 2015, 20.00 Uhr
Westendstr. 43, 5. Stock

Eintritt:
8 Euro / ermäßigt 6 Euro

Lesung und Gespräch
Isreal ist an allem Schuld
ISRAEL ist an allem SCHULD
Warum der Judenstaat so gehasst wird

Esther Schapira, Georg Hafner

Datum:
Mittwoch, 21. Oktober 2015, 20.00 Uhr
Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystr. 66

Eintritt:
8 Euro / ermäßigt 6 Euro

Showkochen
Showkochen mit Avi Steinitz
Showkochen mit Avi Steinitz

Anmeldung erforderlich, Tel.: 069-768036122

Datum:
Donnerstag, 22. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystr. 66

Eintritt:
Eintritt: 10 Euro, Kostproben inbegriffen

Stadtbegehung
Stadtbegehung
Jüdisches Leben in Frankfurt
Spurensuche in der Altstadt

Kulturothek Frankfurt, Anmeldung: 069/28 10 10

Datum:
Sonntag, 25. Oktober 2015, 11.00 Uhr
Treffpunkt: Justitiabrunnen am Römerberg

Eintritt:
Teilnahmegebühr 9 Euro

Konzert
Jewish Monkeys - Klemzer Rock aus Israel
Jewish Monkeys – Klezmer Rock aus Israel
Wild, frech und überraschend

Datum:
Sonntag, 25. Oktober 2015, 18.00 Uhr
Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystr. 66

Eintritt:
18 Euro / ermäßigt 15 Euro

Fotoausstellung
Fotoaustellung - Jüdisches Leben im Dialog
Jüdisches Leben im Dialog
Fotoausstellung von Rafael Herlich

Begleitende Ausstellung während der Kulturwochen Geöffnet jeweils zu den Veranstaltungen im Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystr. 66

Eintritt:
Eintritt frei

Veranstaltungsorte
Veranstaltungsorte
Impressum
Veranstalter:

Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main, K.d.ö.R.
Westendstraße 43 · 60325 Frankfurt am Main · Tel.: 069/76 80 36 100
www.juedischekulturwochen2015-frankfurt.de
Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main · www.kultur.frankfurt.de

Kooperationspartner:
Israelische Gemeinschaft Amichai Sohar's Kosher Restaurant